mob_btn_close

Die amerikanische Verlobte des Scheichs (Die Wüstenscheich Reihe 3)

Christina ist einzig und allein aus einem Grund nach Kattahar gereist – sie sucht nach einem möglichen Spender für ihre bezaubernde Nichte Hope, die dringend eine neue Niere braucht. Als sie den Dachboden ihres Elternhauses entrümpelt, stolpert Christina über ein Familiengeheimnis: ihre Schwester Kasha wurde adoptiert und ihre leibliche Mutter Sabrina lebt in Kattahar. In der Hoffnung, dass Sabrina für Hope eine geeignete Spenderin sein könnte, fliegt Christina in den Wüstenstaat, um sie ausfindig zu machen. Allerdings hat sie dabei nicht damit gerechnet, auf einen sündhaft gutaussehenden Mann zu treffen, von dem sie die Augen nicht lassen kann. Und als er sie darum bittet, sich als seine Verlobte auszugeben, stimmt sie fasziniert zu.

Genauso verzweifelt wie Christinas Suche nach Kashas leiblicher Mutter sind auch die Bemühungen Dakarics, des Königs von Al Qalb, sich nicht von machtgierigen und thronhungrigen Frauen von seinem Ziel abbringen zu lassen, aus seinem Land eine wohlhabende und florierende Nation zu machen. Christina kommt daher wie gerufen. Sie ist nur eine Woche lang in Kattahar, doch das reicht aus, um die Presse davon zu überzeugen, dass seine „Verlobte“ tatsächlich existiert. Wenn Christina sich einverstanden erklärt, die Scharade mitzuspielen, um ihm die Goldgräberinnen vom Leib zu halten, dann hilft er ihr, Kashas Mutter zu finden. Allerdings hat er dabei nicht damit gerechnet, dass er sich zu Christina hingezogen fühlt, die nach und nach immer mehr wie die perfekte Partnerin scheint.

Doch nicht nur der Wüstensand weht ihnen um die Nase, denn Geheimnisse und Lügen drohen ihre aufkeimenden Gefühle füreinander zu trüben, bevor sie Wurzeln schlagen können. Christina und Dakaric müssen sich entscheiden, ob sie wollen, dass ihre vorübergehende Verlobung zu einer immerwährenden Vereinigung wird.

 

Amazon.de.