fbpx
mob_btn_close

Das Entfachen des Feuers (Wilde Feuer Kaliforniens #1)

Sookie Logan ist nur an Einem interessiert, und das ist bestimmt nicht Chase Kingston. Sie ist eine ausgesprochen unabhängige Frau, die für die Nationalgarde Helikopter fliegt. Aus diesem Grund ist sie zurück in ihrer Heimatstadt, um bei der Bekämpfung eines Waldbrandes zu helfen und nicht, um sich mit einem jungen Feuerwehrmann aus Alaska einzulassen. Vor allem, da er für ihren Bruder arbeitet, und dieser ist ausgerechnet der eine Mensch, der sie am meisten enttäuscht hat. Der Adonis in seiner gelbbraunen Uniform ist daher für Sookie tabu.

Dennoch trifft sie sich mit Chase, sei es auch nur, um das Blut ihres Bruders zum Kochen zu bringen. Doch aus dem Rendezvous wird schnell mehr, als sie ihrer ungeheuren Anziehungskraft füreinander nachgeben. Sie einigen sich darauf, dass sie beide nur ein Abenteuer wollen, das solange dauert, bis das Feuer bekämpft ist, das ihre Stadt bedroht. Es würde für sie ein Leichtes werden, Chase einfach wieder zu verlassen, genauso wie sie vor Jahren ihre Heimatstadt zurückgelassen hatte. Keine Verpflichtungen. Keine Reue.

Chase sucht nicht nach einem Abenteuer und schon gar nicht mit der kleinen Schwester seines Chefs. Außerdem hat Chase nicht vor, sich in Sookie zu verlieben. In ihrer „Beziehung“ geht es nur um Sex, mehr nicht. Chase ist vor Jahren schon einmal enttäuscht worden und will vermeiden, dass das noch einmal geschieht. Um jeden Preis. Doch dann geht Sookie ihm unter die Haut und er muss immerzu an die feurige Schönheit denken.

Gerade als Chase zu glauben beginnt, dass sie die Chance auf eine echte Beziehung haben, holen ihn die Dämonen seiner Vergangenheit ein und machen eine Zukunft für sie beide so unvorhersehbar wie das Feuer, gegen das sie kämpfen. Während der Brand weiter wütet, bleibt abzuwarten, ob Sookie und Chase ihre Flamme zum Erlöschen bringen oder ob sie erkennen, dass sie dazu bestimmt sind, jedes Inferno gemeinsam zu bekämpfen.

Verfügbar auf Amazon.de.