mob_btn_close

Die falsche Verlobte des Milliardärs (Die Beaumont Brüder #2)

Jess Green bekommt im Leben nichts geschenkt. Als sie dank eines beiläufigen Kommentars ihres attraktiven aber nichtsahnenden Chefs Alistair Beaumont befürchten muss, dass ihre Zukunft auf wackeligen Beinen stehen könnte, beschließt sie, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Jeder in der Finanzwelt weiß mittlerweile, dass die Beaumont Brüder sich verheiraten müssen, denn andernfalls werden sie ihre Firma verlieren, auf die Jess ihre Hoffnungen stützt. Als Alistair also öffentlich behauptet, dass er nicht an Liebe und die Ehe glaubt, gehen die Aktien der Firma in den Keller. Doch als er während eines Skiurlaubs sein Gedächtnis verliert, sieht Jess darin eine Chance, die Firma zu retten und beschließt, ihm eine winzige Lüge aufzutischen:  sie erzählt ihm, sie sei seine Verlobte.

Alistair liebt vor allem Eines im Leben, und das ist seine Freiheit, sicherlich nicht die Frau, die neben ihm im Bett liegt und behauptet, seine zukünftige Ehefrau zu sein. Gedächtnisverlust hin oder her, etwas stimmt nicht. Sicher, sie ist auf vertraute Weise sexy und er kann nicht leugnen, dass er sich zu ihr hingezogen fühlt, doch tief im Inneren sträubt er sich gegen den Gedanken, sich zu binden. Doch als er mit ihr in einem Luxushotel in den Bergen eingeschneit und von der Außenwelt abgeschnitten ist, beginnt Alistair zu glauben, dass sie tatsächlich ein Paar sind und ist sogar dabei, sich in sie zu verlieben.

Doch als Alistair sein Gedächtnis wiedererlangt bleibt abzuwarten, ob er sich entschließt, bei Jess zu bleiben, die nicht mehr aus seinem Kopf – oder seinem Herzen – weichen will, oder ob ihm seine Freiheit, nach der er sich immer gesehnt hat, wichtiger ist.

Amazon.de