mob_btn_close

Der SEAL: Schwangere Weihnachten

Als Amelia Cafferty in einer Kleinstadt ihre Bäckerei eröffnet, erhofft sie sich ein Gefühl von Sicherheit und familiärer Zugehörigkeit. Das Problem ist nur, dass es bereits eine familiengeführte Bäckerei gibt und diese Familie sieht die Konkurrenz äußerst ungern, vor allem jetzt, da Weihnachten vor der Tür steht. Könnten ihre Rivalen hinter den gemeinen Streichen stecken, die ihr Geschäft bedrohen? Zusätzlich zu ihrem Ärger mit der Bäckerei muss sie feststellen, dass sie von dem heißen One-Night-Stand mit dem umwerfenden SEAL schwanger ist. Zu allem Überfluss findet sie heraus, dass Maxwell Bloom der Familie angehört, die die andere Bäckerei betreibt. Amelia wird schnell klar, dass sich jeder in seiner Familie wünscht, sie würde verschwinden – abgesehen von Maxwell. Und das ist auch gut so, denn er kann nicht nur toll küssen, er ist auch ziemlich gut darin, ihr Leben zu retten.

Explodierende Mikrowellen. Herabstürzende Backöfen. Solche Sachen passieren nicht von allein und es macht Maxwell ein wenig verrückt. Fest entschlossen, Amelia und sein ungeborenes Kind zu beschützen, hegt er selbst die Vermutung, seine eigene Familie könnte für die beängstigenden Vorfälle in Amelias Backstube verantwortlich sein. So sehr er seine Familie auch liebt, sein neuer und unerwarteter Beschützerinstinkt gegenüber Amelia hat Vorrang. Es hat nichts mit seinem Herzen zu tun – zumindest redet er sich das ein. Es geht auch nicht um ihr sonniges Gemüt, ihre sexy Kurven oder um die Tatsache, dass er nicht aufhören kann, an sie zu denken. Da sein Urlaub sich nach den Feiertagen dem Ende neigt, hat er keine Zeit für solche Gefühle. Aber er wünscht sich, seine Familie würde die Amelia erleben, die er kennt. Sie davon zu überzeugen, dass Amelia mehr Engel als Teufel ist, sollte nicht allzu schwer sein. Sich selbst zu überreden, auf sein stures Herz zu hören, braucht dagegen vielleicht eine Prise Weihnachtszauber …

Amazon.de